News

Analogue hat den Game Boy Classic Mini angekündigt

Game Boy Classic Mini Alternative: Analogue Pocket
Avatar
Geschrieben von Christian Leuenberg

Der bekannte Retro-Hardwarehersteller Analogue hat mit dem Analogue Pocket eine echte Alternative zum Game Boy Classic Mini angekündigt: Hochauflösendes Display, HDMI-Anschluss und spielt alle Spiele der Nintendo Game Boy-Familie.

Nachdem Nintendo mit den beiden Classic Mini Konsolen vor wenigen Jahren zwei große Würfe gelandet hatte, warteten die Fans sehnsüchtig auf weitere Ankündigung – neben einer Neuauflage des Nintendo 64 gab es vor allem auch Gerüchte rund um einen „neuen“ Game Boy. Leider wurden jedoch alle Hoffnungen zerstört, als Nintendo bekannt gab, keinerlei neue Hardware in der Classic-Mini-Reihe zu veröffentlichen. Zu schade. Aber nun gibt es doch noch frohe Kunde: Der Analogue Pocket!

Analogue ist bereits recht bekannt bei den Spielefans durch den Nachbau früherer Konsolen in einem modernen Hardwaregewand. So kamen die Gamer bislang in den Genuss von NES, Super NES und Mega Drive. Das Besondere an den Produkten von Analogue: Es handelt sich hier nicht um Geräte mit einer reinen Software-Emulation, wie es beispielsweise auch Nintendo mit dem NES und SNES Classic Mini gemacht hat, sondern um eine auf Hardware-basierte Simulation der Originalhardware mittels FPGA-Chip.

Der Analogue Pocket soll laut Hersteller in der Lage sein, alle Spiele aus der Game Boy-Familie zu lesen – dies bedeutet, es können alle Originalmodule des Game Boy, Game Boy Color sowie Game Boy Advance in das Handheld gesteckt werden. Somit steht eine theoretische Bibliothek von über 2.700 Spielen zur Auswahl. Damit aber noch nicht genug, lassen sich mittels Adapter auch die Module anderer Handhelds lesen: Game Gear, Neo Geo Pocket Color, Atari Lynx und weitere.

Der angesprochene FPGA-Chip wurde in der Hardware gleich zweimal verbaut, wodurch man Drittherstellern den Zugriff auf Entwicklertools geben möchte, um eigene Programme für das Handheld zu entwickeln. Direkt mit ausgeliefert wird seitens Analogue ein Synthesizer und Sequenzer, wodurch sich dieser „Game Boy Classic Mini“ in ein Instrument verwandeln lässt – Freunde elektronischer Musik werden hier sicherlich auf ihre Kosten kommen.

Die Hardware des Analogue Pocket wartet mit einem 3.5 Zoll LCD-Bildschirm auf mit einer Pixeldichte von 615 ppi und einer Auflösung von 1.600 × 1.440 Pixeln. Damit erreicht das Handheld die zehnfache Auflösung des Original Game Boy. Durch den Einsatz einer Docking-Station lässt sich der Game Boy-Nachbau sogar an einen Fernseher mittels HDMI anschließen. Per Bluetooth können dann kabellose Controller zum Einsatz kommen.

Fazit: Der Analogue Pocket scheint eine echte Alternative zum schmerzlich vermissten Game Boy Classic Mini zu werden. Durch den alternativen Ansatz der Chip-Simulation und dem echten Einschub für Spielmodule, ist die Spielauswahl natürlich riesig. Zusätzliche Spielereien wie Adapter und Synthesizer sind weitere Kaufargumente. Die Anschlussmöglichkeit an einen Fernseher komplettieren das Produkt. Analogue Pocket soll im Jahr 2020 erscheinen zu einem Preis von 199 US-Dollar. Wie bei allen anderen Produkten von Analogue, wird die Stückzahl jedoch limitiert sein.

Über den Autor

Avatar

Christian Leuenberg

Christian ist Musiker und freiberuflicher Webentwickler, gründete und leitete zuvor die Onlinemagazine Wii Insider, Press A Button sowie N Insider. Als NES-Liebhaber konzentriert er sich mit NES-Classic-Mini.com nun auf alle Themen rund um die NES-Neuauflage.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.